Dynamische Facebook Ads – Einfach erklärt

Dynamische Facebook Anzeigen verwenden mehrere Komponenten wie Bilder, Videos, Title, CTA’s und kombinieren diese, um möglichst relevante Anzeigen zu produzieren und effiziente Ergebnisse zu erzielen. In diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen zu dynamischen Facebook Anzeigen und haben für euch zusammengefasst, wie ihr sie optimal nutzt.  

Worin unterscheiden sich Standard Link bzw. Video Ads von Dynamischen Anzeigen (auch bekannt als Dynamic Ads oder DCO)?

Standard Link und Video Ads verwenden jeweils ein fixes Anzeigenelement pro Setup: 1 Bild/Video, 1 Text, 1 Überschrift, 1 Beschreibung, 1 CTA wird beim Setup einzeln ausgewählt.

Standard Link und Video Ads beinhalten:

  • 1 Bild/Video
  • 1 Text
  • 1 Überschrift
  • 1 Beschreibung
  • 1 CTA

Sind mehrere Varianten einer Anzeige gewünscht, wie beispielsweise unterschiedliche Text- oder Bildvarianten, so muss dafür jeweils eine eigene Werbeanzeige erstellt werden.

Daraus ergeben sich einige Nachteile: Mit steigender Anzahl an Komponenten die getestet werden sollen, potenziert sich die Anzahl der Anzeigen und damit auch der Erstellungsaufwand für das Setup. Da sich der Traffic auf viele Werbeanzeigen pro Anzeigengruppe verteilt, kann die Datengrundlage für die Optimierung zu klein werden. Das führt im schlimmsten Fall dazu, dass der Algorithmus beim Testen der Anzeigen nicht optimal arbeitet.

Dynamic Creative Facebook

Links: Standard Link/Video Ads, Rechts: Dynamic Creatives

Wie funktionieren Dynamic Creatives und wie heben sie sich von Standard Werbeanzeigen ab?

Bei dynamischen Facebook Anzeigen werden einzelne Elemente wie Bild, Video, Text, Überschrift, Beschreibung oder Call to Action individuell kombiniert. Das System basiert auf Machine Learning und ein Algorithmus entscheidet, wem welche Anzeigen ausgespielt werden. Nach einer Lernphase evaluiert das System die Performance und liefert die besten Kombinationen der Anzeigenelemente an die entsprechende Zielgruppe aus – “Matching the right creative to the right audiences”.

Dynamic Creatives Hard Facts:

  • Dynamische Kombination von Anzeigenassets wie Bild, Video, Text, Überschrift, Beschreibung und Call to Action
  • Es können jeweils 5 Varianten hinterlegt werden. Daraus ergeben sich 30 mögliche Anzeigenvariationen.
  • System basiert auf Machine Learning
  • Algorithmus entscheidet, wem welche Anzeigen ausgespielt werden

Was ist das Ziel von Dynamic Creatives?

Der User und seine Bedürfnisse stehen im Fokus von dynamischen Anzeigen. Die “best performing combination” der Anzeigen für die jeweilige Zielgruppe wird ermittelt und entsprechend ausgespielt (siehe Grafik oben).

Ein wesentlicher Vorteil der auf Machine Learning basierenden Dynamic Creatives ist, dass sie bereits bei kurzen Kampagnenlaufzeiten vielversprechende und valide Ergebnisse erzielen!

Für wen eignen sich dynamische Anzeigen und welche Vorteile haben sie?

Testing

Dynamische Anzeigen eignen sich besonders in Hinblick auf Testing. Stehen Werbetreibenden viele Assets zur Verfügung verschaffen sie Klarheit darüber, welches Werbemittel sich für welche Zielgruppe am besten eignet. Ein weiterer Testing-Praxiscase wäre mittels Dynamic Creatives herauszufinden für welche Zielgruppe welches Bildmaterial geeigneter ist. Ein Beispiel: Welche meiner Zielgruppen ist eher der Katzen- und welche der Hundetyp?

Wenig Assets

Selbst Werbetreibende mit wenig Assets haben mit Dynamic Creatives einen klaren Vorteil: Wo anfänglich Material für nur 1-2 Werbeanzeige zur Verfügung stand (z.B. aufgrund von wenig vorhandenen Bildmaterial) bieten dynamische Facebook Anzeigen nun im Handumdrehen die Möglichkeit, diese durch den Einsatz mehrere CTAs, verschiedener Texte, Beschreibungen und Titel zu vervielfältigen.

Wenig Zeitressourcen

Die Erstellung von Anzeigen und ihr Testing kann sehr viel Arbeits- und Zeitaufwand bedeuten. Welche Anzeigen werden erstellt? Welche Elemente werden gegeneinander getestet? Welche Varianten sind sinnvoll?  Mit Dynamic Creatives werden mit wenig Arbeits- und Zeitaufwand eine Vielzahl an unterschiedlichen Anzeigen erstellt und das Testing übernimmt zu 100% der Algorithmus.

Performance-orientierte Kampagnen

Dynamic Creatives eignen sich besonders für Performance-orientierte Kampagnen.

Was ist beim Setup zu beachten ?

Dynamische Facebook Anzeigen werden im Ads Manager erstellt. Die Erstellung von Dynamic Creatives ist jedoch nur eingeschränkt über die Kampagnenziele Conversion, App Installs und Traffic möglich.

Praxiscase E-Commerce

In der Praxis konnten wir durch den Einsatz dynamisch ausgespielter Anzeigenkombinationen bei einem unserer E-Commerce Kunden folgende Ergebnisse erzielen:

  1. Sehr kosteneffizient! Im direkten Vergleich zu dynamischen Produktanzeigen – auch Dynamic Product Ads oder DPA genannt – diese sind übrigens sehr zu empfehlen beim Fokus auf Remarketing und Neukundengewinnung – lag der Cost per Order von Dynamic Ads bei der Hälfte, während die Anzahl an Conversions beinahe verdoppelt werden konnte!
  2. Im Vergleich zu DPA konnte die Anzeigenfrequenz bei Dynamic Ads um 25% reduziert und der Return on Ad Spend um insgesamt 123% gesteigert werden.
  3. Was die Zielgruppen betrifft (ebenfalls beim Fokus auf Neukundengenerierung): vor allem bei einem relativ offenen Zielgruppentargeting erzielten Dynamic Ads mit Abstand die meisten Conversions. Je spezifischer die Zielgruppen gewählt waren, beispielsweise Targeting auf wertbasierte Lookalike Audiences der Käufer, desto mehr Conversions wurden über DPAs erzielt.

Das zeigt: Es gilt auch hier weiterhin zu testen, für welche Zielgruppe welches Werbemittel in welcher Phase des Kaufprozesses optimal performt.

Unser Fazit

  • Zielgruppen auf Social Media Kanälen sind sehr schnelllebig und Interessen ändern sich häufig. Daher steht hier Testing ganz klar im Fokus, wofür sich Dynamic Ads ideal eignen.
  • Dynamic Ads schaffen Klarheit über die Bedürfnisse von Zielgruppen! Vage Vermutungen darüber, welche Werbemittel bzw. in welcher Kombination vermutlich bei den Zielgruppen bessere Ergebnisse aus Performance Sicht bringen, sind somit Geschichte.
  • Schluss mit zeitraubenden manuellen Setups! Durch automatisierte Erstellung sind  bis zu 30 Anzeigen pro Anzeigengruppe möglich.
  • Wer seine Conversions steigern und die Kosten dafür insgesamt senken möchte, sollte definitiv seine Social Kampagne um Dynamic Ads ergänzen, um sich selbst von den Vorteilen und Ergebnissen zu überzeugen.

Lust bekommen, dynamische Facebook Anzeigen auszuspielen? Wir unterstützen gerne! kontakt@e-dialog.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar: